Angebote zu "Professionellen" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Skyvell Geruchsneutralisator Gel, Natürlicher G...
Beliebt
9,15 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Bei anhaltenden üblen Gerüchen (z.B. in Toiletten, Patientenzimmern, Umkleidekabinen, Hotelzimmern, usw.), empfehlen wir Skyvell Gel. Sobald das Gel mit der Luft in Kontakt, fängt es an, sich zu verflüchtigen. Durch die Abgabe der Formel in die Luft, entfernt Skyvell sofort alle schlechten Gerüche. Bei einer normalen Luftzufuhr lässt sich das Gel über einen Zeitraum von ca. 30 Tagen verwenden (250 g Gel geeignet für Räume von 15 bis 20 m²). Während dieser Zeit baut sich das Gel kontinuierlich ab und kann dann kostensparend mit dem 10-kg-Nachfülleimer aufgefüllt werden. Setzen Sie das Skywell Gel überall da ein, wo ständig und kontinuierlich Gerüche entstehen. Zum Beispiel: In Patientenzimmern Gästezimmern Toiletten Fitness- und Sportanlagen etc. Das Produkt entfernt schonend Gerüche von: Lebensmitteln Körperflüssigkeiten Chemie Schimmel Haustieren Müll Inkontinenzgeruch etc. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Datenblatt und dem

Anbieter: hygi
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Tork Müllbeutel weiss 15 L PE 10x50 Stck
42,98 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Müllbeutel weiss 15 L PE Der Tork Müllbeutel 15 l in Weiß ist die perfekte Lösung für die Entsorgung im professionellen Arbeitsbereich.Mit dem Tork Abfallsack wird Müll auf dezente Weise umweltfreundlich entsorgt.Der Polybeut

Anbieter: Rakuten
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Skyvell Multi Use Geruchsneutralisator, Natürli...
Unser Tipp
21,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Das Skyvell Multi Use Geruchsneutralisator ist das stärkste aller kommerziellen Produkte der Skyvell-Familie. Bei äußerst hartnäckigen Gerüchen in Teppichen, Polstern und auf sonstigen Oberflächen (z.B. Böden, Fliesen, Fugen) erledigt das Skyvell Multi Use den Rest. Einfach das Additiv dem Wischwasser zufügen oder als Waschzusatz für die Waschmaschine verwenden. Optimal geeignet ist das Multi Use auch für die Anwendung mit Teppich-Waschsaugern. Anhaltende Gerüche, wie z.B. Urin, Modergeruch, Rauch oder Gerüche von Müll, Farben, Lebensmitteln, usw. werden vollständig verschwinden. Schon bei der ersten Anwendung wirkt das Skyvell Multi Use zuverlässig und beseitigt den Geruch vollständig. Anwendungsbereich Kliniken Altenheime Hotels Fitness- und Sportanlagen Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Datenblatt und dem Sicherheitsdatenblatt.

Anbieter: hygi
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
House & Garden Flipper Bundle
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

House & Garden Flipper Bundle Jetzt House & Garden Flipper Bundle kaufen!   Bei uns bekommen Sie den Key für die Aktivierung des Spiels von innerhalb der angegebenen Lieferzeit direkt per Email zugesendet.rnDas beliebte Spiel House Flipper, in dem Sie Häuser renovieren, und der DLC Garden Flipper für Gärten jetzt als Bundle!rn Mit dem Key können Sie House & Garden Flipper Bundle via Steam kostenlos herunterladen und installieren. Steam finden Sie hier. Schnell, einfach - sicher.  Inhalte des House & Garden Flipper Bundle House Flipper (Originalspiel)Garden Flipper (DLC)  Video   Screenshots   Produktbeschreibung House Flipper bietet dir die einzigartige Chance, ein Ein-Mann-Renovierungsunternehmen zu werden! Kaufe, renoviere und verbessere zerstörte Häuser. Verleihe ihnen ein zweites Leben und verkaufe sie mit Profit! Dir steht eine Vielzahl an verschiedenen Werkzeugen und Bauteilen zur Verfügung. Nutze sie, um zu hämmern, zu bohren und Teile miteinander zu verbinden. Mache alles, was nötig ist, um zu reparieren, aufzupeppen oder zu reinigen. Experimentiere mit Interierus und Deko-Stilen, die dir gefallen. Dekoriere und möbliere die Räume mit hunderten einzigartiger Gegenstände, aus denen du frei wählen kannst. Drücke deinen Charakter aus! Magst du Innenausstattungen und möchtest den Räumen deinen Lieblingsstil verleihen? Dann kaufe eine leere Wohnung und richte sie ein. Oder magst du lieber Dinge, die eigentlich nur was für Ingenieure sind? Dann konzentriere dich auf Reparaturarbeiten und jegliche Art von Installationen. Bist du ein Experte von „kleiner Zug, große Veränderung“? Kaufe ein fertiges Haus und richte es perfekt ein, indem du geeignete Accessoires findest und kleinere Makel reparierst. Das eigentliche Ziel beim House-Flipping ist: Profit! Riskierst du gerne? Bevorzugst du Investitionen? Verdiene dein Geld und finde den besten Weg für dich zwischen Risiko und Profit. Dieses Geschäft ist sehr herausfordernd, weswegen du deine Fähigkeiten verbessern musst. Kaufe besseres Werkzeug, entwickle neue Mechanismen und verdiene Geld, um mehr zu investieren und deinen Fortschritt voranzutreiben! Viel Spaß!  Garden Flipper Hast du immer davon geträumt, Gärtner zu werden? Dank Garden Flipper ist es jetzt möglich! Bevor du jedoch deinen ersten Baum pflanzt, musst du dein Grundstück vorbereiten - entferne Müll und Schutt. Schneide das Gras, schneide ungewollte Bäume aus und pflanze deine eigenen, ziehe Unkräuter und führe verschlungene Pfade durch bunte Blumenbeete. Entdecke ganz neue Aufträge und innovative Mechaniken, die wir in Zusammenarbeit mit professionellen Gärtnern entworfenhaben! Vertiefe dich Schritt für Schritt in die Pflanzenwelt. Verwandle verlassene Gärten in kleine Meisterstücke, lass sie in deinen Händen aufblühen. Und wenn du bereit bist, erschaffe deinen eigenen Garten.  Systemvoraussetzungen MinimumrnBetriebssystem: Windows 7, 64-bitrnProzessor: Intel Core i3 3,2 GHz / AMD Phenom II X4 955 3,2 GHzrnArbeitsspeicher: 4 GB RAMrnGrafikkarte: Nvidia GeForce GTX 560 / AMD R7-260XrnDirectX: 11rnEmpfohlenrnBetriebssystem: Windows 10, 64-bitrnProzessor: Intel Core i5-8400 / AMD Ryzen 5 1600rnArbeitsspeicher: 8 GB RAMrnGrafikkarte: Nvidia GeForce GTX 970 / AMD Radeon RX 580

Anbieter: MMOGA
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Skyvell Geruchsneutralisator Spray, Natürlicher...
Top-Produkt
5,55 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Sprühen Sie das Skyvell-Spray in die Luft oder auf alle Oberflächen. Sie können es überall da verwenden, wo Sie auch Wasser aufsprühen würden. Bei Möbeln, Sofas, Gardinen, Behandlungsliegen, Rollstühlen, usw. beseitigt das Spray alle schlechten Gerüche, ohne Rückstände zu hinterlassen. Die Flüssigkeit kann auch dem Wischwasser oder Reinigungsmittel beigefügt werden, um z.B. Oberflächen wie Böden, Fliesen, Fugen, Theken, usw. geruchsfrei zu bekommen. Das Spray von Skyvell kann sogar mit einem Nebelsprühgerät verwendet werden, um eine noch größere Ausbreitung zu erreichen. Skyvell Geruchsneutralisator Spray ist bestens für die Beseitigung von Gerüchen in geschlossenen Räumen, wie Schränken oder Autos geeignet. Anwendungsbereich Altenpflege Hotel- und Gastronomie Gebäudereinigung Fitness- und Sportanlagen Skyvell Spray beseitigt schonend und wirksam Gerüche von Lebensmitteln Körperflüssigkeiten Schimmel Chemie Rauch Tieren Müll etc.

Anbieter: hygi
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Denttabs Zahnputz-Tabletten ohne Fluorid
7,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Tabs statt Pasta! Eine Zahnpflege ohne Fluorid, die so ungewöhnlich wie effektiv ist – und ideal z. B. auf Reisen. Mikrofeine Zellulose-Fasern und Kieselerde (Silica) sorgen beim Putzen dafür, dass die Zähne schonend poliert und weiche Beläge entfernt werden. Auf der glatten Zahnoberfläche kann sich Schmutz nicht mehr so leicht festsetzen – lästiger Plaque gehört der Vergangenheit an. Zudem werden beim Kauen der Tabletten Mineralien freigesetzt, die für den Erhalt des Zahnschmelzes wichtig sind. So einfach geht´s: Morgens und abends eine Tablette so lange zerkauen, bis sie angenehm cremig wird. Die Zahnbürste kurz anfeuchten und die Zähne wie gewohnt putzen. Anschließend gründlich ausspülen. Zurück bleibt ein frischer Minzgeschmack und ein gutes Gefühl – fast wie nach einer professionellen Zahnreinigung. Machen Sie den Zungentest – schon nach der ersten Anwendung wirken die Zähne spürbar glatter und sauberer.Vegan. 125 Tabs in der plastikfreien Verpackung entsprechen etwa zwei Tuben Zahnpasta. Das bedeutet weniger Müll und Transportaufwand. Hergestellt in Deutschland.

Anbieter: Waschbär
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Denttabs Zahnputz-Tabletten mit Fluorid
7,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Tabs statt Pasta! Eine fluoridhaltige Zahnpflege, die so ungewöhnlich wie effektiv ist – und ideal z. B. auf Reisen. Mikrofeine Zellulose-Fasern und Kieselerde (Silica) sorgen beim Putzen dafür, dass die Zähne schonend poliert und weiche Beläge entfernt werden. Auf der glatten Zahnoberfläche kann sich Schmutz nicht mehr so leicht festsetzen – lästiger Plaque gehört der Vergangenheit an. Zudem werden beim Kauen der Tabletten Mineralien freigesetzt, die für den Erhalt des Zahnschmelzes wichtig sind. So einfach geht´s: Morgens und abends eine Tablette so lange zerkauen, bis sie angenehm cremig wird. Die Zahnbürste kurz anfeuchten und die Zähne wie gewohnt putzen. Anschließend gründlich ausspülen. Zurück bleibt ein frischer Minzgeschmack und ein gutes Gefühl – fast wie nach einer professionellen Zahnreinigung. Machen Sie den Zungentest – schon nach der ersten Anwendung wirken die Zähne spürbar glatter und sauberer. Vegan. 125 Tabs in der plastikfreien Verpackung entsprechen etwa zwei Tuben Zahnpasta. Das bedeutet weniger Müll und Transportaufwand. Hergestellt in Deutschland.

Anbieter: Waschbär
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Die Stimme des Hauses
8,50 € *
ggf. zzgl. Versand

VorwortKarin Strauß hat alle Stärken einer sehr guten Autorin: eine mühelos kraftvolle Sprache, Wahrnehmungsfähigkeit, Einfallsreichtum, Unabhängigkeit und die Freiheit von jeglicher literarischen Pose.Bereits mit ihrem ersten Band 'Sturzflüge' zeigte sie sich als Meisterin der Kurzgeschichte. Mit wenigen Strichen erschafft sie eine komplette Welt. Das ist bewundernswert und macht allergrößtes Vergnügen.Die fantastischen Geschichten in diesem Band sind Dystopien. Nicht der breite Strom eines tröstenden Eskapismus ist hier zu finden, sondern ein Strauß von 27 Kurzgeschichten, die knapp und konkret die Sinnfragen unserer Wirklichkeit aufgreifen, mit messerscharfen Pointen.Eine ganze Zukunftswelt entsteht hier, blühend, organisch, chaotisch. Man bewegt sich mit Gleitern und kann Flugwohnungen mieten, Lieferroboter sortieren Einkäufe in den Kühlschrank und nehmen den Müll mit. Geruchsdetektoren werfen Deozerstäuber aus. 'In Geschichtskursen wurde erzählt, dass die Menschen sich einst hatten anstrengen müssen.' Nun kann man per 'Download-Surgery' Operationen durchführen, sich von sprechenden Häusern trösten und von Gefühlsinterpretatoren beraten lassen. Einsame Sapientes dürfen für die Liebe Surrogate anfordern. Kinder lässt man von professionellen Brüterinnen austragen, beim Design hilft die Anfertigung eines individuellen genetischen Katalogs. Man kann sie auch - im gewünschten Alter - per Zufallsgenerator beim Creator eines Kinderhauses bestellen und löschen, wenn man sie nicht verträgt. Firma Optimorph verwandelt sogar individuelle Haustiere in menschliche Gefährten.Der Mensch - oder was aus ihm geworden ist - hat sich das Universum nach seinen Wünschen eingerichtet. Aber jede Wunscherfüllung bringt neue Probleme hervor, und es gibt die üblichen Missgeschicke. Ein Sapiens lässt sich als Atombündel auf einen anderen Stern beamen, wo man beim Zusammensetzen seine Hände vertauscht. Ein Missionar will die Eingeborenen eines fremden Planeten 'entwickeln', doch die sind so vergnügt, dass sein ganzer Androiden-Trupp das Lachprogramm aktiviert und überläuft, während der Eroberer in seufzenden Feldern festwächst. Ein einsamer Träumer soll 'entfernt' werden, weil er sein Glücksziel nicht erreicht, und kann nicht mal mit seinem Sohn darüber reden aus Furcht, dessen Glückskonto zu belasten. Selbstverwirklichung und Wohllebe sind Pflicht und werden von undurchsichtigen Kommissionen überwacht. Gelehrt wird Philophysik, und natürlich gibt es auch in jener Welt Wanderprediger und Oberpater, man diskutiert über den Rand des Universums und über intelligente Formgeber. Der Sapiens ist ängstlich und ratlos wie je, doch ebenso wie je anarchisch und subversiv. Eine Heldin hat es mit tausend Tricks geschafft, ihren 'persönlichen Wert' auf über vierhundert Punkte zu treiben, und verfällt dann einem Mann mit schwarzer Augenklappe und Zahnlücken.Diese Welt ist absurd, komisch und unheimlich, dabei von eigentümlicher Poesie. Im Zentrum steht nicht die Bewährung eines Superhelden, sondern das Wahrheits- oder Orientierungsbedürfnis verschiedener sehnsüchtiger, verwirrter, skeptischer Gestalten. Die Sprache ist von unaufdringlichem Rhythmus, knapp und spannungsvoll. Oft schwingt Abgründiges mit: 'In dem Augenblick, als Humo Wander zum ersten Mal sicher war, den richtigen Lebensweg eingeschlagen zu haben, erhielt er die Vorladung zur Glückskommission.'Man muss die Erzählungen nicht im Zusammenhang lesen. Man kann vor- und zurückblättern oder nur eine pro Tag lesen. Man kommt trotzdem sofort rein: von null auf hundert, in bester Kurzgeschichten-Tradition.Petra MorsbachJuli 2014

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Die Stimme des Hauses
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Vorwort Karin Strauss hat alle Stärken einer sehr guten Autorin: eine mühelos kraftvolle Sprache, Wahrnehmungsfähigkeit, Einfallsreichtum, Unabhängigkeit und die Freiheit von jeglicher literarischen Pose. Bereits mit ihrem ersten Band 'Sturzflüge' zeigte sie sich als Meisterin der Kurzgeschichte. Mit wenigen Strichen erschafft sie eine komplette Welt. Das ist bewundernswert und macht allergrösstes Vergnügen. Die fantastischen Geschichten in diesem Band sind Dystopien. Nicht der breite Strom eines tröstenden Eskapismus ist hier zu finden, sondern ein Strauss von 27 Kurzgeschichten, die knapp und konkret die Sinnfragen unserer Wirklichkeit aufgreifen, mit messerscharfen Pointen. Eine ganze Zukunftswelt entsteht hier, blühend, organisch, chaotisch. Man bewegt sich mit Gleitern und kann Flugwohnungen mieten, Lieferroboter sortieren Einkäufe in den Kühlschrank und nehmen den Müll mit. Geruchsdetektoren werfen Deozerstäuber aus. 'In Geschichtskursen wurde erzählt, dass die Menschen sich einst hatten anstrengen müssen.' Nun kann man per 'Download-Surgery' Operationen durchführen, sich von sprechenden Häusern trösten und von Gefühlsinterpretatoren beraten lassen. Einsame Sapientes dürfen für die Liebe Surrogate anfordern. Kinder lässt man von professionellen Brüterinnen austragen, beim Design hilft die Anfertigung eines individuellen genetischen Katalogs. Man kann sie auch – im gewünschten Alter – per Zufallsgenerator beim Creator eines Kinderhauses bestellen und löschen, wenn man sie nicht verträgt. Firma Optimorph verwandelt sogar individuelle Haustiere in menschliche Gefährten. Der Mensch – oder was aus ihm geworden ist – hat sich das Universum nach seinen Wünschen eingerichtet. Aber jede Wunscherfüllung bringt neue Probleme hervor, und es gibt die üblichen Missgeschicke. Ein Sapiens lässt sich als Atombündel auf einen anderen Stern beamen, wo man beim Zusammensetzen seine Hände vertauscht. Ein Missionar will die Eingeborenen eines fremden Planeten 'entwickeln', doch die sind so vergnügt, dass sein ganzer Androiden-Trupp das Lachprogramm aktiviert und überläuft, während der Eroberer in seufzenden Feldern festwächst. Ein einsamer Träumer soll 'entfernt' werden, weil er sein Glücksziel nicht erreicht, und kann nicht mal mit seinem Sohn darüber reden aus Furcht, dessen Glückskonto zu belasten. Selbstverwirklichung und Wohllebe sind Pflicht und werden von undurchsichtigen Kommissionen überwacht. Gelehrt wird Philophysik, und natürlich gibt es auch in jener Welt Wanderprediger und Oberpater, man diskutiert über den Rand des Universums und über intelligente Formgeber. Der Sapiens ist ängstlich und ratlos wie je, doch ebenso wie je anarchisch und subversiv. Eine Heldin hat es mit tausend Tricks geschafft, ihren 'persönlichen Wert' auf über vierhundert Punkte zu treiben, und verfällt dann einem Mann mit schwarzer Augenklappe und Zahnlücken. Diese Welt ist absurd, komisch und unheimlich, dabei von eigentümlicher Poesie. Im Zentrum steht nicht die Bewährung eines Superhelden, sondern das Wahrheits- oder Orientierungsbedürfnis verschiedener sehnsüchtiger, verwirrter, skeptischer Gestalten. Die Sprache ist von unaufdringlichem Rhythmus, knapp und spannungsvoll. Oft schwingt Abgründiges mit: 'In dem Augenblick, als Humo Wander zum ersten Mal sicher war, den richtigen Lebensweg eingeschlagen zu haben, erhielt er die Vorladung zur Glückskommission.' Man muss die Erzählungen nicht im Zusammenhang lesen. Man kann vor- und zurückblättern oder nur eine pro Tag lesen. Man kommt trotzdem sofort rein: von null auf hundert, in bester Kurzgeschichten-Tradition. Petra Morsbach Juli 2014

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Digitale Wachhunde
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Bibliothekswissenschaften, Information Science, Note: 5, Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur (HTW Chur), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mitte der 90er Jahre befanden sich die Medien in einem einzigartigem Aufstieg doch seit dem Jahr 2001 befinden sie sich in einer ebenso einzigartigen Krise. Hohe Verluste und Streichung von Arbeitsplätzen im erhofften Zukunftsmarkt der Online-Inhalte sind keine Seltenheit. Offenbar erhoffte man sich mit kostenpflichtigen Artikeln ein gewinnbringendes Geschäft, was sich im Nachhinein als grosse Illusion herausstellte. Daraus folgt, dass sich der New-Media-Sektor nicht richtig durchsetzen konnte. Trotz des enormen Erfolges des Internets hadern die professionellen Medien mit den Herausforderungen die an sie gestellt werden. Es wurde zwar viel Aufwand und grosse Investitionen in Onlineprojekte gesteckt aber die meisten von ihnen scheiterten. Bekannte Beispiele sind: Bertelsmann mit Lycos und Springer mit Bild.de. Das flüchtige Wesen des Internetnutzers macht es der althergebrachten Medienbranche auch nicht gerade einfach mit ihren Kunden langfristig zu planen. Aus dieser Not entwickelten sie Portale. Eine Einstiegswebsite die den User gar nicht auf die Idee kommen lassen sollte auf andere Angebote im Web zurückzugreifen. Doch die Rechnung ging nicht auf, die meisten Nutzer ignorierten die Portale oder nahmen bestenfalls die E-Maildienste in Anspruch. Die Ausnahmen von der Regel sind Spiegel.de und Heise.de, welche sich im laufe der Zeit zu richtigen Marken im Internet entwickelten. Was die professionellen Medien aufgrund dessen zuletzt gebrauchen können, ist eine neue Konkurrenz. Eine die schneller ist und bei Google im Ranking ganz vorne steht, sich gegenseitig vernetzt, authentisch ist und sich einem grossen Leserkreis erfreut. All diese Merkmale erfüllt ein Weblog. 'Mathias Müller von Blumencron, Chefredaktor von Spiegel Online, machte sich im November 2004 nicht gerade zum König der Blogger-Herzen, als er in einem Interview kundtat, 99 Prozent aller Blogs seien `Müll` und nachschob, `oder zumindest nicht journalistisch relevant`.' Dieser Aussage haben Blogger jedoch mehrere Argumente entgegenzuhalten. Ihr Motto lautet: Don`t hate the media. Become the media.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Die Stimme des Hauses
8,80 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Vorwort Karin Strauß hat alle Stärken einer sehr guten Autorin: eine mühelos kraftvolle Sprache, Wahrnehmungsfähigkeit, Einfallsreichtum, Unabhängigkeit und die Freiheit von jeglicher literarischen Pose. Bereits mit ihrem ersten Band 'Sturzflüge' zeigte sie sich als Meisterin der Kurzgeschichte. Mit wenigen Strichen erschafft sie eine komplette Welt. Das ist bewundernswert und macht allergrößtes Vergnügen. Die fantastischen Geschichten in diesem Band sind Dystopien. Nicht der breite Strom eines tröstenden Eskapismus ist hier zu finden, sondern ein Strauß von 27 Kurzgeschichten, die knapp und konkret die Sinnfragen unserer Wirklichkeit aufgreifen, mit messerscharfen Pointen. Eine ganze Zukunftswelt entsteht hier, blühend, organisch, chaotisch. Man bewegt sich mit Gleitern und kann Flugwohnungen mieten, Lieferroboter sortieren Einkäufe in den Kühlschrank und nehmen den Müll mit. Geruchsdetektoren werfen Deozerstäuber aus. 'In Geschichtskursen wurde erzählt, dass die Menschen sich einst hatten anstrengen müssen.' Nun kann man per 'Download-Surgery' Operationen durchführen, sich von sprechenden Häusern trösten und von Gefühlsinterpretatoren beraten lassen. Einsame Sapientes dürfen für die Liebe Surrogate anfordern. Kinder lässt man von professionellen Brüterinnen austragen, beim Design hilft die Anfertigung eines individuellen genetischen Katalogs. Man kann sie auch – im gewünschten Alter – per Zufallsgenerator beim Creator eines Kinderhauses bestellen und löschen, wenn man sie nicht verträgt. Firma Optimorph verwandelt sogar individuelle Haustiere in menschliche Gefährten. Der Mensch – oder was aus ihm geworden ist – hat sich das Universum nach seinen Wünschen eingerichtet. Aber jede Wunscherfüllung bringt neue Probleme hervor, und es gibt die üblichen Missgeschicke. Ein Sapiens lässt sich als Atombündel auf einen anderen Stern beamen, wo man beim Zusammensetzen seine Hände vertauscht. Ein Missionar will die Eingeborenen eines fremden Planeten 'entwickeln', doch die sind so vergnügt, dass sein ganzer Androiden-Trupp das Lachprogramm aktiviert und überläuft, während der Eroberer in seufzenden Feldern festwächst. Ein einsamer Träumer soll 'entfernt' werden, weil er sein Glücksziel nicht erreicht, und kann nicht mal mit seinem Sohn darüber reden aus Furcht, dessen Glückskonto zu belasten. Selbstverwirklichung und Wohllebe sind Pflicht und werden von undurchsichtigen Kommissionen überwacht. Gelehrt wird Philophysik, und natürlich gibt es auch in jener Welt Wanderprediger und Oberpater, man diskutiert über den Rand des Universums und über intelligente Formgeber. Der Sapiens ist ängstlich und ratlos wie je, doch ebenso wie je anarchisch und subversiv. Eine Heldin hat es mit tausend Tricks geschafft, ihren 'persönlichen Wert' auf über vierhundert Punkte zu treiben, und verfällt dann einem Mann mit schwarzer Augenklappe und Zahnlücken. Diese Welt ist absurd, komisch und unheimlich, dabei von eigentümlicher Poesie. Im Zentrum steht nicht die Bewährung eines Superhelden, sondern das Wahrheits- oder Orientierungsbedürfnis verschiedener sehnsüchtiger, verwirrter, skeptischer Gestalten. Die Sprache ist von unaufdringlichem Rhythmus, knapp und spannungsvoll. Oft schwingt Abgründiges mit: 'In dem Augenblick, als Humo Wander zum ersten Mal sicher war, den richtigen Lebensweg eingeschlagen zu haben, erhielt er die Vorladung zur Glückskommission.' Man muss die Erzählungen nicht im Zusammenhang lesen. Man kann vor- und zurückblättern oder nur eine pro Tag lesen. Man kommt trotzdem sofort rein: von null auf hundert, in bester Kurzgeschichten-Tradition. Petra Morsbach Juli 2014

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Digitale Wachhunde
8,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Bibliothekswissenschaften, Information Science, Note: 5, Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur (HTW Chur), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mitte der 90er Jahre befanden sich die Medien in einem einzigartigem Aufstieg doch seit dem Jahr 2001 befinden sie sich in einer ebenso einzigartigen Krise. Hohe Verluste und Streichung von Arbeitsplätzen im erhofften Zukunftsmarkt der Online-Inhalte sind keine Seltenheit. Offenbar erhoffte man sich mit kostenpflichtigen Artikeln ein gewinnbringendes Geschäft, was sich im Nachhinein als grosse Illusion herausstellte. Daraus folgt, dass sich der New-Media-Sektor nicht richtig durchsetzen konnte. Trotz des enormen Erfolges des Internets hadern die professionellen Medien mit den Herausforderungen die an sie gestellt werden. Es wurde zwar viel Aufwand und grosse Investitionen in Onlineprojekte gesteckt aber die meisten von ihnen scheiterten. Bekannte Beispiele sind: Bertelsmann mit Lycos und Springer mit Bild.de. Das flüchtige Wesen des Internetnutzers macht es der althergebrachten Medienbranche auch nicht gerade einfach mit ihren Kunden langfristig zu planen. Aus dieser Not entwickelten sie Portale. Eine Einstiegswebsite die den User gar nicht auf die Idee kommen lassen sollte auf andere Angebote im Web zurückzugreifen. Doch die Rechnung ging nicht auf, die meisten Nutzer ignorierten die Portale oder nahmen bestenfalls die E-Maildienste in Anspruch. Die Ausnahmen von der Regel sind Spiegel.de und Heise.de, welche sich im laufe der Zeit zu richtigen Marken im Internet entwickelten. Was die professionellen Medien aufgrund dessen zuletzt gebrauchen können, ist eine neue Konkurrenz. Eine die schneller ist und bei Google im Ranking ganz vorne steht, sich gegenseitig vernetzt, authentisch ist und sich einem grossen Leserkreis erfreut. All diese Merkmale erfüllt ein Weblog. 'Mathias Müller von Blumencron, Chefredaktor von Spiegel Online, machte sich im November 2004 nicht gerade zum König der Blogger-Herzen, als er in einem Interview kundtat, 99 Prozent aller Blogs seien `Müll` und nachschob, `oder zumindest nicht journalistisch relevant`.' Dieser Aussage haben Blogger jedoch mehrere Argumente entgegenzuhalten. Ihr Motto lautet: Don`t hate the media. Become the media.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot